Checkliste zur Verlobung

Checkliste zur Verlobung

Sie möchten schon länger heiraten und in letzter Zeit werden Ihre Pläne immer konkreter? Ganz gleich, ob Sie Ihrer Partnerin einen Heiratsantrag machen möchten oder Sie gemeinsam von einer perfekten Verlobung träumen: Ein solcher Schritt sollte immer gut vorbereitet sein.

Verlobung richtig planen

Bei der Planung einer Verlobung gibt es eine Menge zu beachten und auch, wenn Sie Ihrer Liebsten bereits einen Antrag gemacht haben, gilt es verschiedenste Dinge zu bedenken – zum Beispiel, wie Sie Ihren Familien und Freunden von der schönen Neuigkeit erzählen. Wir geben Ihnen Orientierung und verraten Ihnen, welche Punkte unbedingt auf Ihrer Checkliste zur Verlobung stehen sollten.

Was ist vor der Verlobung zu beachten?

Zunächst einmal sollten Sie sich natürlich sicher sein, dass Sie heiraten möchten. Machen Sie Ihren Antrag nicht zu spontan und verzichten Sie vor allem dann darauf, wenn Ihre Partnerin noch gar nicht bereit für eine Hochzeit ist. Zudem wünschen sich vor allem Frauen einen Heiratsantrag wie im Film. Bereiten Sie daher alles bis ins Detail vor und fragen Sie Ihre Partnerin nicht spontan in einem ungünstigen Moment.

Was bedeutet die Verlobung?

Zum einen ist die Verlobung eine romantische Geste, die zeigt, dass Sie sich sicher sind, die Liebe fürs Leben gefunden zu haben und diese heiraten zu wollen. Doch auch im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ist das Thema Verlobung aufgeführt. Dort ist in den Paragraphen 1297 bis 1302 etwa zu lesen, dass man mit einer Verlobung zwar keine gesetzliche Verbindung eingeht, es aber dennoch sogar zu Schadensansprüchen kommen kann, falls einer der Partner sein Versprechen zurückzieht. Sie sehen also: Die Verlobung gehört zur Hochzeit wie das Hochzeitskleid und die Eheringe.

Verlobungsantrag

Sicher kennen Sie die romantischen Heiratsanträge aus den Liebesfilmen. Lassen Sie sich von diesen inspirieren, bringen Sie aber dabei stets Ihre persönliche Note ein. Gibt es einen bestimmten Ort, an dem Sie beide sich kennen- und liebengelernt haben? Dann führen Sie Ihre Partnerin genau dorthin. Ebenfalls sehr romantisch: ein Antrag in Paris (optimalerweise auf dem Eiffelturm) oder einem anderen Ort, der für seine verträumte Atmosphäre bekannt ist (zum Beispiel Venedig). Einen Heiratsantrag können Sie aber auch in Ihrem Lieblingsrestaurant machen. Wichtig ist nur, dass Sie kreativ sind und wissen, was Ihrer Partnerin gefallen könnte und wo sie sich am wohlsten fühlt. Das Gleiche gilt natürlich auch für den Fall, dass die Frau dem Mann einen Antrag machen möchte.

Trend: Fotograf oder Videograf den Verlobungsantrag dokumentieren lassen

In den USA entwickelt sich gerade der Trend, den Verlobungsantrag von einem Fotografen oder Videografen aufnehmen zu lassen. Auf diese Weise ist er für die Ewigkeit festgehalten und Sie können sich anhand der emotionalen Bilder immer an Ihre Verlobung erinnern. Dafür ist es möglich einen professionellen Foto- oder Videografen zu engagieren, aber alternativ kann auch ein naher Angehöriger oder Freund den Antrag dokumentieren – etwa die beste Freundin der zukünftigen Braut, mit der sie diesen Moment ohnehin gern teilen möchte.

Der Verlobungsring

Ganz klassisch und traditionell geht es zu, wenn der Mann den Verlobungsring kauft und seiner Partnerin beim Antrag über den Finger streift. Doch es gibt auch viele Paare, die sich gemeinsam für Ringe entscheiden und diese erst nach dem Antrag kaufen. Möchten Sie Ihre Partnerin aber lieber überraschen, ist es wichtig, dass Sie ihre Ringgröße kennen.

Ringgröße für perfekt passenden Verlobungsring ermitteln

Sie zu fragen, wäre zu auffällig. Greifen Sie stattdessen zu einem Ring, den sie regelmäßig trägt und messen Sie diesen aus. Am einfachsten ist es, eine Ringschablone auszudrucken und den Ring aufzulegen. Das Ganze sollten Sie natürlich möglichst heimlich machen. Haben Sie die Größe herausgefunden, haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Verlobungsringen. Diese gibt es in auffälliger Ausführung mit glänzenden Edelsteinen, als auch in einer schlichteren Variante, in Silber und Gold, mit glänzendem oder matten Finish. Was Sie für einen Ring ausgeben, hängt dabei immer von Ihrem Budget ab. Wunderschöne Ringe gibt es aber auch schon für einen kleinen Preis. Übrigens: In Deutschland ist es üblich, dass der Verlobungsring am linken Ringfinger getragenwird, während der Ehering an die rechte Hand gehört.

Verlobungsring mit Diamant

In den USA ist es üblich, dass jeder Frau zur Verlobung ein Verlobungsring mit Diamant geschenkt wird. Auch hierzulande wünschen sich viele Frauen den funkelnden Ring, der für Beständigkeit und Treue steht. Möchten Sie diesen Traum wahr werden lassen, müssen Sie auch gar nicht so tief in die Geldbörse greifen, wie Sie vielleicht denken. Es gibt zahlreiche Anbieter, die erschwingliche Diamantringe anbieten, die Ihrer Partnerin ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Die Wahl haben Sie zwischen verschiedenen Karat und Formen. So gibt es runde Diamanten, aber auch Modelle, die in Herzform geschliffen sind.

Verlobt! Und nun?

Nachdem der Heiratsantrag geglückt ist, sollten natürlich auch Familie und Freunde informiert werden. Zudem können Sie eine Verlobungsfeier ausrichten, bei der Sie Ihren großen Schritt feiern. Und: Es gilt nun, die ersten Vorbereitungen für die Hochzeit zu treffen.

Wie gibt man die Verlobung bekannt?

Ein so freudiges Ereignis wie die Verlobung möchten Sie sicher nicht verheimlichen. Damit Familie und Freunde von Ihrem Glück erfahren, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihre Verlobung bekanntzugeben.

Verlobung per Anzeige in der Zeitung bekanntgeben

Wunderbar klassisch und romantisch, ist das Aufgeben einer Anzeige in Ihrer Regionalzeitung. Gerade in ländlichen Gegenden ist diese Methode sehr beliebt. Zudem erreichen Sie auf diese Weise auch ältere Familienmitglieder, die nicht fit mit dem Internet sind. Bedenken Sie aber, dass dies mit Kosten verbunden ist. Je größer die Anzeige und je länger der Text wird, desto teurer wird sie auch.

Verlobung per Telefon und Social Media bekanntgeben

Besonders ältere Familienangehörige freuen sich sicher über einen Anruf von Ihnen. Alternativ können Sie ihnen natürlich auch einen Besuch abstatten, sofern Sie in der Nähe wohnen. Es ist immer schön, eine Verlobung persönlich bekanntzugeben. Zudem können Sie Ihren Freunden Ihre Verlobung auch über einen kreativen Post über die Social Media-Kanäle verraten oder ihnen eine persönliche Nachricht über einen Messenger schicken. Zahlreiche Ideen für Sprüche und Texte zur Verlobung finden Sie zudem in unserem Artikel „Verlobungssprüche – Sprüche zur Verlobung„.

Trend: Verlobungskarten

Möchten Sie Ihre Familie und Freunde überraschen, können Sie ihnen eine schöne Verlobungskarte schicken. Formulieren Sie für diese einen persönlichen, emotionalen Text. Wenn Sie möchten, können Sie hier auch bereits Ihr Hochzeitsdatum mitteilen – sofern dieses schon feststeht. Zudem sind Zitate beliebt.

Verlobungsfeier

Einige Paare möchten ihre Verlobung mit Freunden und Familie feiern und statten daher eine Verlobungsfeier aus. Hier kann es etwa ein schmackhaftes Abendessen geben. Alternativ können Sie auch in ein Restaurant gehen. Ob Sie das Ganze im großen oder kleinen Rahmen begehen möchten, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Nutzen Sie die Verlobungskarte um Ihre Gäste einzuladen und Ihr Glück mit Ihnen zu feiern.

Nach der Verlobung

Ist die Verlobungsfeier vorbei, stehen auch schon die Planungen für die Hochzeit an. Einladungen müssen gedruckt und ein Termin gefunden werden. Zudem sollten Sie einen Zeitplan aufstellen, in dem Sie festhalten, wann welche Vorbereitung getroffen werden muss.

Verlobungsshooting machen

Tolle Idee für die Verlobungskarten: Buchen Sie ein Verlobungsshooting und lassen Sie Fotos von Ihrem jungen Glück sowie den Verlobungsringen machen. Die dabei entstehenden Bilder können Sie auch für das Design Ihrer Hochzeitskarten nutzen. mit der Sie Ihre Gäste einladen.

Hochzeitsdatum oder groben Zeitraum für die Hochzeit festlegen

Nachdem feststeht, dass Sie beide heiraten möchten, sollte auch ein Zeitpunkt für die Hochzeit festgelegt werden. Dabei müssen Sie sich keineswegs schon auf ein konkretes Datum festlegen. Für die Planung nützlich ist es aber, wenn Sie eine Vorstellung des Zeitraums haben, in dem die Feier stattfinden soll. Dadurch können Sie auch einschätzen, wie viel Zeit Sie für die Planung aller für die Hochzeit wichtigen Details einplanen können. Zu einer Hochzeit gehören eine Menge Aspekte, die Sie berücksichtigen müssen. Eine Location muss gesucht werden, Kleid und Anzug sollten ausgewählt und bestellt werden. Sie müssen Hochzeitskarten drucken und sich für Dekoelemente entscheiden. Auch Catering und Programmpunkte spielen eine wichtige Rolle.

Fazit: Die Checkliste zur Verlobung ist bei weitem nicht so umfangreich wie eine Checkliste für die Hochzeit. Dennoch sollte auch eine Verlobung gut vorbereitet und geplant werden, da sie der erste Schritt in Richtung Hochzeitsfeier ist und damit auch zum Teil dieser wird.