Lexikon Termin

Denkt man ans heiraten, hat man in der Regel schon einen passenden Termin im Kopf. Ob nun das Datum des kennen lernen oder ein rundes Datum wie der berühmte 9.9.99. Ist ein solch markantes Datum nicht so wichtig für das Brautpaar, ist oft der Wunsch da, an einem schönen Sommertag oder Frühlingstag zu heiraten.

Termin für das Hochzeitsdatum finden

Egal welches Datum man sich ausgesucht hat, man sollte frühzeitig beim Standesamt anfragen, ob an diesem Datum noch ein Termin zur Eheschließung frei ist. Zu bedenken ist dabei, dass eine feste Anmeldung zur Eheschließung jedoch erst 6 Monate vor dem Termin möglich ist.

Des Weiteren sind die Monate Mai bis September die beliebtesten Hochzeitsmonate. In diesem Zeitraum kann es also schon recht schwierig werden, den Wunschtermin auch wirklich zu bekommen. Eine große Rolle spielt auch die Uhrzeit. Man sollte also bei der Wahl des standesamtlichen oder kirchlichen Termins die gesamte Tagesplanung berücksichtigen.

Rechtzeitig um den Termin kümmern und informieren

Den Gästen sollte der Termin auch frühzeitig bekannt gegeben werden, damit diese auf jeden Fall der Hochzeit beiwohnen können. Es ist immer wieder schwierig alle Freunde und Verwandte unter einen Hut zu bekommen. Wer aber seine Gäste früh genug informiert, hat gute Chancen, dass so viele wie irgend möglich am schönsten Tag des Brautpaares dabei sind.

Zu beachten ist auch, dass die Lokalität, in der gefeiert werden soll, an diesem Tag auch noch nicht vergeben ist. Und auch im Fall der kirchlichen Hochzeit muss ein Termin mit dem Pfarrer abgestimmt werden, der zu den anderen Terminen passt.

Es ist also gar nicht so einfach, an dem Tag die Hochzeit zu verwirklichen, den man sich so vorgestellt hat. Mit einer guten zeitlichen Vorbereitung und detaillierten Definition wie der Hochzeitstag ablaufen soll, kann man aber schon eine Menge anfangen.