Lexikon Polterabend

Schon zu vorchristlichen Zeiten wollte man mit dem Poltern, dem Zerschlagen von Geschirr, die bösen Geister abschrecken. Durch das Zerbrechen von Porzellan wünscht man dem Brautpaar das Gelingen der Ehe.

Poltern – ein alter Brauch

Bei den Germanen dann hatte das Vertreiben der Geister, die dem jungen Brautpaar sein Glück missgönnten, Hochkonjunktur: mit Waffengeklirr, dem Zerschlagen von Trinkgefäßen und mit hässlichen Gesichtsmasken, die die Gäste trugen, wurden die bösen Geister in die Flucht geschlagen.

Wie der Glaube an die Geister ist auch die Sitte, den Polterabend auf den Abend vor der Hochzeit zu legen, weitgehend verschwunden. Es macht nämlich wenig Sinn, am Abend vor der Hochzeit groß zu feiern und den wichtigsten Tag in seinem Lebens müde und „verkatert“ zu verbringen.

Der Polterabend als Opferbauch?

Es gibt aber auch Definitionen, die für einen Polterabend einen heidnischen Brauch verantwortlich machen. Den Göttern wurden Opfergaben auf Tonscherben dargebracht, die im Anschluss zerbrochen wurden.

Eventuell steckt aber auch etwas ganz anderes hinter diesem Brauch. Junggesellen, die die Braut vielleicht auch gerne abbekommen hätte, haben durch einen Polterabend die Möglichkeit, sozialverträglich „Dampf ablassen“ zu können, wodurch der Dorffrieden erhalten bleibt.

Wo findet das Poltern statt?

Ein Polterabend findet meist im bzw. vor dem Haus der Braut bzw. der Brauteltern, den Donnerstag oder Freitag vor der Hochzeit, statt. Dem Brautpaar wird es gestattet, sich um Mitternacht von der Feier zurückzuziehen, um am Tag der Hochzeit frisch und munter zu sein. Denn so mancher Polterabend geht deftiger zu als die eigentlichen Feierlichkeiten zur Hochzeit.

Die Einladung zum Polterabend

Traditionell wird zum Polterabend nicht eingeladen. Wer aber einen weit verstreuten Bekannten- und Freundeskreis hat, kommt nicht umhin, seine Gäste in lockerer Form einzuladen.

Wen alles zum Polterabend einladen?

Arbeitskollegen, Vereinskameraden oder Nachbarn zum Beispiel können an diesem Tag zusammen mit dem Brautpaar feiern. Ein Polterabend ist aber auch eine hervorragend Gelegenheit, viele Personen, die zur Hochzeit selbst nicht mehr mit eingeladen werden können, am gemeinsamen Glück teilhaben zu lassen. Daher sorgt das Brautpaar auch für eine angemessene Verköstigung.

Spiele und Späße am Polterabend

Bei kaum einem anderen Fest haben sich die Gäste schon so viele vermeintlich lustige Späße einfallen lassen wie bei Polterabend. Ob kiloweise Konfetti im Garten verstreut wurde, Tausende von Kronkorken im Garten verteilt, meterlange Toilettenpapierbahnen ums Gebüsch gewickelt wurden. Manch Brautpaar war noch stunden-, wenn nicht gar tagelang mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Bräuche und Traditionen rund um´s Poltern

Neben dem Zerschlagen von Geschirr gibt es einige weitere Traditionen, die das Brautpaar betreffen. Ob diese lustig, notwendig, zeitgemäß, modern oder was auch immer sind, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden.

Für die Braut – Schuhe werden angenagelt

Das Annageln der Schuhe der angehenden Ehefrau ist eine alte und nicht nur regional verbreitete Tradition. Man sollte sich als Braut also darauf einstellen, am Tag des großen Polterns nicht seine teuersten Lieblingsschuhe zu tragen!

Für den Bräutigam – Anzünden der Hose

Auf der anderen Seite erwischt es den Bräutigam auch nicht wirklich besser. Er verliert seine Hose, die angezündet wird. Diese wird dann vom Bräutigam und seinen Freunden „ausgepinkelt“ und anschließend zusammen mit einer Flasche Schnaps vergraben. Daher sollte der Bräutigam eher keine teure Markenjeans tragen.

Ein kleiner Tipp: Jemand sollte mit seinem Smartphone die Koordinaten der Stelle festhalten, an der Hose und Flasche vergraben wurden. Ansonsten kann es eine lange Suche nach der Schnapsflasche am ersten Jahrestag des Polterabends werden.

Poltern – aber womit?

Gepoltert werden darf und soll nur mit Geschirr aus Steingut oder Porzellan. Glas ist tabu, denn es steht für Glück, und das soll ja gerade nicht zerbrechen. Und wie jeder weiß, auf gar keinen Fall irgendwelche Spiegel beim Poltern zerstören!

Das Auffegen der Scherben und der Hintergrund

Das Paar muss unbedingt gemeinsam die Scherben aufkehren, dann werden die beiden auch in schlechten Zeiten zusammenhalten. Und: je mehr Scherben das Paar aufzukehren hat, desto besser wird die Ehe funktionieren, heißt es. Durch dieses gemeinsame Zusammenkehren sollten das Brautpaar darauf aufmerksam gemacht werden, das in der Zukunft auch schwierige Lebenslagen gemeinsam gemeistert werden müssen.

Achtung: manche Gäste nehmen das nur allzu gerne wörtlich und kippen den Abfallcontainer mit den mühsam von Ihnen zusammengekehrten Scherben wieder um. Man sollte den Container also gut im Auge behalten oder noch besser einen abschließbaren Containerbesorgen. Einen solchen bekommt man bei einem Müllentsorgungsunternehmen.

Tipp für den Polterabend auswärts

Wer nicht zu Hause feiern möchte oder aus Platzgründen nicht kann, sollte unbedingt ein Schild an Ihre Tür machen, wo die Feier stattfindet. Dann haben auch nicht eingeladene Gäste die Möglichkeit dabei zu sein.

Ferner bietet es sich an, an der Straße und / oder der Zufahrt zur Feier Ballons oder ein kleines Schild aufzustellen, damit Gäste mit nicht so ausgeprägter Ortskenntnis keine zu großen Probleme beim Finden der Polter-Location bekommen.

Polterabend: Sprüche

Auch für den Polterabend werden zahlreiche Sprüche benötigt. Sei es für mögliche Einladungen, die verschickt werden sollen oder für die T-Shirts von Braut und Bräutigam. Aber auch die Gäste sind eventuell auf der Suche nach schönen Glückwünschen oder Sprüchen für Ihre Gratulationskarten.

Sprüche für Einladungen zum Polterabend

Eine kleine Auswahl an kurzen Sprüchen für Einladungskarten zum Poltern.

„Wir wollen mit Euch poltern!“
„Lassen wir es zusammen klirren und krachen – unser Polterabend“< "Einladung zum Polterabend"Anschließend natürlich ein klassischer Einladungstext wie

„Wir feiern am 23. Juli ab 18 Uhr unseren Polterabend. Wir feiern in der Partyscheune Musterstadt in der Mustergasse 26b in 54321 Musterstadt. Um eine kurze Rückmeldung, ob Ihr kommt oder nicht, bis zum 31. Mai würden wir uns sehr freuen.“

Sprüche für T-Shirts am Polterabend

Es hat sich inzwischen als kleine Tradition am Polterabend etabliert, dass Braut und Bräutigam (mehr oder weniger) lustige T-Shirts mit einfallreichem Aufdruck tragen.

Beispiele für Sprüche für T-Shirts am Polterabend: Braut

Hier einige Ideen und Inspirationen für das T-Shirt der Braut.
„World´s best bride“
„Die Braut, die sich traut“
„(Name des Bräutigams)-Chefin“

Beispiele für Sprüche für T-Shirts am Polterabend: Bräutigam

Und hier nun die entsprechenden Ideen für das Polterabendshirt des Bräutigams.

„Game over“
„Der Glückspilz“
„Da muss ich erst meine Frau fragen…“

Sprüche zum Polterabend: Glückwünsche für Gratulationskarten

Für die Polterabendgäste haben wir nun einige kurze Mustertexte für die Glückwunschkarten zusammengetragen.

„Wir wünschen Euch für Eure gemeinsamen Ehejahre alles Gute!“
„Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch!“
„Von Herzen wünschen wir Euch nur das Beste für Eure Ehe!“

Man sollte beachten, dass klassischerweise nicht „Alles Gute zum Polterabend“ gewünscht wird und zum Zeitpunkt des Polterabends noch nicht unbedingt „Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit“ gesagt wird.

Danksagung nach dem Polterabend

Da das Brautpaar im Zuge des Polterns normalerweise eine Reihe von Geschenken und Gratulationen erhält, sollte sich ordentlich bei den Polterabendgästen bedankt werden. Deswegen sollte überlegt werden, ob jene Gäste, die Geschenke zum Polterabend mitgebracht haben, aber nicht zur Hochzeit eingeladen sind, nicht eine schöne Danksagungskarte bekommen sollten. Auf diese Art wirkt der Polterabend auch bei diesen Gästen noch eine Weile länger positiv nach. Für Tipps zu Dankeskarten und zahlreiche Beispiele für Danksagungstexte empfehlen wir den folgenden Artikel unseres Magazins: Danksagungstexte – Danksagung Hochzeit (Die Mustertexte dort lassen sich, teils leicht angepasst, einfach für den Anlass Polterabend übernehmen.)

Lesetipp zum Thema Polterabend

Wie man merkt, ist das Thema Polterabend ziemlich umfangreich. Von den Bedeutungen der einzelnen Komponenten, der Geschichte bis hin zu den unterschiedlichen, teilweise regionalen, Traditionen und Bräuchen sowie aktuellen Trends – es gibt eine Menge Informationen. Daher empfehlen wir Ihnen einmal, im umfangreichen Magazin von Hochzeitsplaza zu stöbern: Polterabend

Datenschutz-Center

Allgemein

Allgemeine Cookies zur Wahrung grundlegender Funktionen dieser Website.

gdpr, time, woocommerce_cart_hash, woocommerce_items_in_cart, wp_woocommerce_session
_ga,_gid,_gat