Lexikon Brautentführung

Die Entführung der Braut ist wieder sehr beliebt. Die Entführer gehen meist an einen bestimmten Ort, der irgendwie mit dem Brautpaar verbunden ist und hinterlassen dort Nachrichten, die dem Bräutigam ist Suche erleichtern. Meist wird dann in ein Wirtshaus gezogen, wo der Bräutigam seine Angetraute mit ein paar Runden freikaufen muß.

Seinen Ursprung hat dieser Brauch auf das vermeintliche Recht der ersten Nacht im Mittelalter. Hier hatten der Klerus und der Adel das Recht, ihre weiblichen Untergebenen in der Hochzeitsnacht zu entjungfern. Hierzu sollen die Bräute von den Vasallen der Obrigkeit aus den Hochzeiten abgeholt oder vielmehr entführt worden sein.